wir ❤️ unbekannte Schweizer-Pässe

Nachdem in diesem verrückten Jahr (fast) alles Covid 19 zum Opfer fiel, gibt es für uns nach unserer We❤️Switzerland Rennradtour ein weiteres Highlight: wir ❤️ unbekannte Schweizer Pässe!

Start: Samstag, 12. September 2020

Zuerst geht's von Zug via Susten, Grosse Scheidegg ins Diemtigtal. Wir überqueren die unbekannteren Obergestelen-, Jaun- und Abländschenpässe fahren, via  Col de la Croix ins Wallis und werden dort die ebenfalls unbekannteren Col des Planches und Col du Luin überqueren. 

Ende der Tour: Freitag, 18. September 2019



Es passt zum 2020... leider, leider konnte ich heute nicht zusammen mit meinem Freund Damian zur "wir ❤️ unbekannte Schweizer Pässe" starten. Ich liege flacher als flach...😩

 

Umso mehr freue ich mich, dass Damian die Reise trotz meiner Abwesenheit solo unter die Räder nahm. Eine tolle Woche steht ihm bevor und die Bilder des ersten Tages zeigen, dass der Auftakt ein voller Erfolg war!

 

Ich wünsche dir, Damian, eine fordernde aber trotzdem genussvolle Woche und viel Spass auf bekannten und unbekannten Strassen und Pässen. 

 

Die Auftaktetappe führte Damian ins Urnerland und über den Sustenpass nach Meiringen. Der Susten ist bestimmt ein pièce de resistance... hat man doch immer die Passhöhe in Sicht mit dem Gefühl man komme dieser einfach nicht näher... umso schöner eine der wohl coolsten Passabfahrten nach Innertkirchen.

 

130 Kilometer und 2'400 Höhenmeter.

 


Am zweiten Tag stand die grosse Scheidegg auf dem Programm mit einmaliger Aussicht auf Eiger, Wetterhörner und und und...

Via Grindelwald entlang dem Thunersee Richtung Diemtigtal bis Oey.

 

Tagesleistung: 78 Kilometer und 1'800 Höhenmeter... bescheiden für Damian. Meine Empfehlung: vergiss die Road Map und bleib einfach länger im Sattel 🤪